Was ist Bodenverschmutzung? Was sind die Hauptursachen der Bodenverschmutzung?

Das Inhaltsverzeichnis

Da die Menschheit Tag für Tag Fortschritte macht, wird der Umgang mit der Umweltverschmutzung zu einem dringenden Gebot der Stunde. Ob Wasserverschmutzung, Luftverschmutzung oder Bodenverschmutzung, die negativen Auswirkungen der Umweltverschmutzung fordern ihren Tribut von allen Lebensformen auf der Erde.

Was ist Umweltverschmutzung?

Wenn fremde Schadstoffe in die natürliche Umwelt eingebracht werden, die wiederum gravierende Veränderungen verursachen, spricht man von Verschmutzung. Es gibt verschiedene Arten von Verschmutzung, die das Leben auf diesem Planeten bedrohen. Die Komponenten, die diese Verschmutzung verursachen, werden als Schadstoffe bezeichnet. Sie können entweder natürlich vorkommende oder vom Menschen verursachte Substanzen sein. Umweltverschmutzung ist seit jeher ein Teil der Menschheit. Seitdem der Mensch damit begonnen hat, Wälder durch das Verursachen von Bränden zu roden, hat eine Verschmutzung der Luft stattgefunden. Die industrielle Revolution ebnete der Menschheit den Weg für einen besseren Lebensstandard, aber nicht ohne Folgen. Abfallstoffe aus Fabriken sind, wenn sie in die Gewässer gekippt werden, eine Quelle der Wasserverschmutzung. Wenn schädliche Chemikalien und Schadstoffe in den Boden eingebracht werden, führt dies ebenfalls zur Bodenverschmutzung. Mit der Zunahme der menschlichen Bevölkerung ist die Bodenverschmutzung zu einem Besorgnis erregenden Thema geworden, da die Zahl der zu ernährenden Mäuler rasch zunimmt, das Land mit genügend fruchtbaren, für den Anbau geeigneten Böden jedoch abnimmt.  

Was ist Bodenverschmutzung?

Vom Menschen hergestellte Chemikalien oder andere Formen von Schadstoffen, die im Boden vorhanden sind, werden als Bodenverschmutzung bezeichnet. Die Verschmutzung des Bodens führt zu einer Vielzahl verschiedener Gesundheitsrisiken, einschließlich der Schädigung lebenswichtiger Organe, der Schädigung des Zentralnervensystems und sogar der Erhöhung des Krebsrisikos.

Alle Arten von Böden enthalten Stoffe, die für den Menschen und andere lebende Organismen schädlich sind. Wenn es sich jedoch um unbelasteten Boden handelt, ist der Gehalt dieser giftigen Chemikalien wirklich gering und stellt daher keine Bedrohung dar. Dann aber steigt der Gehalt dieser giftigen Chemikalien über ein bestimmtes Niveau hinaus und wird giftig, der Boden gilt dann als verunreinigt oder verschmutzt.

Was sind die Hauptursachen der Bodenverschmutzung?

Bodenverschmutzung kann durch eine Vielzahl verschiedener Faktoren verursacht werden. Einige von ihnen sind:

Schwermetalle

Der Boden wird extrem giftig, wenn eine hohe Menge an Schwermetallen im Boden vorhanden ist. Diese Art von Boden wird besonders für den Menschen extrem giftig. Einige der verschiedenen Arten von Metallen, die für die Bodenverschmutzung verantwortlich sind, sind Arsen, Quecksilber, Blei, Nickel, Zink und Chrom zusammen mit anderen Schwermetallen, die ebenfalls für die Bodenverschmutzung verantwortlich sind. 

Bodenverschmutzung durch Schwermetalle kann durch Aktivitäten wie Bergbau, Abfallstoffe aus Krankenhäusern und der Landwirtschaft verursacht werden.

PAK oder polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe

Organische Verbindungen, die nur aus Kohlenstoff- und Wasserstoffatomen bestehen und strukturell einen oder mehrere aromatische Ringe enthalten, sind bekannt und Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe. Diese Komponenten in Form von Anthracen, Naphthalin und Phenol verursachen viele Probleme, wenn sie ihnen ausgesetzt sind. Krebs ist eine der häufigsten Folgen der Exposition gegenüber diesen PAK. Zusammen mit Krebs können sie auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen.  

Bodenverschmutzung durch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe kann durch Aktivitäten wie die Gewinnung von Schieferöl, Koksverarbeitung und andere verursacht werden.

Landwirtschaftliche Praktiken

Pestizide sind Chemikalien, die hergestellt werden, um Schädlinge zu bekämpfen. Sie werden eingesetzt, um unerwünschte Schädlinge abzutöten oder deren Wachstum zu verhindern. Der Einsatz von Pestiziden ist eine der Hauptursachen der Bodenverschmutzung. Einige der häufigsten Arten von Pestiziden sind:

Insektizide: Insektizide sind Chemikalien, die hergestellt werden, um Insekten zu töten, die Nutzpflanzen schädigen. Die in ihnen enthaltenen Larven- und Ovizide werden zur Bekämpfung von Larven bzw. Eiern eingesetzt. Die in den Insektiziden enthaltenen Organophosphate, chlorierten Kohlenwasserstoffe und arsenhaltigen Verbindungen schädigen den Boden und kontaminieren ihn.

Fungizide: Fungizide sind Chemikalien, die hergestellt werden, um die schädlichen Auswirkungen von Pilzen in den Kulturen zu verringern. Dieses Pestizid enthält quecksilberhaltige Verbindungen und Thiocarbamatesb, die sehr schädlich und giftig sind. 

Industrieabfälle

Die unbehandelte Einleitung von Abfallmaterialien, die aus den Fabriken in den Boden gelangen, führt zu einer Bodenverschmutzung. Chlorierte industrielle Lösungsmittel und die Herstellung von Pestiziden sowie die Verbrennung von Abfällen, die zur Dioxydproduktion führen, sind zwei Hauptgründe für die Bodenverschmutzung durch Industrieabfälle. Unter allen Industriezweigen produziert die Erdölindustrie eine Menge Erdöl-Kohlenwasserstoff-Abfälle wie Methylbenzol und Benzol, die bekanntermaßen Krebs verursachen.

Was sind die Auswirkungen der Bodenverschmutzung?

Verschmutzung des Bodens hat verschiedene Auswirkungen auf verschiedene Lebewesen. 

Wirkung auf den Menschen

Da der Boden eine der wichtigsten natürlichen Ressourcen ist, die der Mensch zum Überleben braucht, fordert die Bodenverschmutzung einen massiven Tribut von den Menschen und ihrer Gesundheit. Feldfrüchte, die zum Verzehr auf verschmutztem Boden angebaut werden, saugen die Verschmutzung auf und übertragen sie weiter auf den Menschen. Dies führt dazu, dass der Mensch von verschiedenen Krankheiten wie angeborenen Krankheiten und chronischen Gesundheitsproblemen betroffen ist. Hungersnöte sind weitere wichtige Auswirkungen der Bodenverschmutzung auf den Menschen. Wenn die Verschmutzung so hoch ist, dass nicht einmal Nutzpflanzen auf dem Boden angebaut werden können, werden Hungersnöte extrem häufig und führen zu Todesfällen, die bis zu Hunderttausenden von Menschen reichen. Die Bauern enden auch ohne Anbauflächen und verlieren ihre einzige Einkommensmöglichkeit. 

Wirkung auf die Bodenfruchtbarkeit

Wie bereits erwähnt, vermindert die Bodenverschmutzung die Bodenfruchtbarkeit bisweilen so stark, dass selbst Basiskulturen nicht mehr auf ihnen angebaut werden können. Dies führt letztlich zu unfruchtbaren Böden, die nicht mehr genutzt werden können und meist leer bleiben. Sobald ein fruchtbares Land aufgrund von Verschmutzung unbrauchbar wird. 

Wirkung auf Pflanzen

Wenn der Boden verschmutzt wird, wird auch das Wachstum der Pflanzen davon beeinflusst. Die rasche Veränderung der chemischen Zusammensetzung des Bodens macht es den Pflanzen unmöglich, sich in so kurzer Zeit an die neue Zusammensetzung anzupassen, was wiederum oft ihr Wachstum hemmt oder sie tötet. Dies führt zu dem Problem der Bodenerosion. 

Wie kann die Bodenverschmutzung verhindert werden?

Auch wenn die Behandlung bereits verunreinigter Böden recht schwierig ist, kann eine weitere Bodenverschmutzung auf viele verschiedene Arten verhindert werden. Einige von ihnen sind:

  • Entfernung von bereits verunreinigtem Boden an unbewohnte Orte
  • Erwärmung des Bodens, damit die in ihm enthaltenen Schadstoffe verdampfen und den Boden verlassen
  • Aufklärung der Menschen in ländlichen Gebieten über die Gefahren der Bodenverschmutzung und wie sie verhindert werden kann, z.B. durch Aufklärung der Bauern über den richtigen Umgang mit Pestiziden
  • Durch den Prozess der Wiederaufforstung, d.h. durch das Anpflanzen von immer mehr Bäumen als Bäume, die helfen, den Boden zu binden und Bodenerosion zu verhindern.
  • Verbot der Freisetzung von unbehandeltem Industrieabfall in den Boden

Die Menschen lesen auch: